News

sanitary logo

Hauseigentümer denkt bei Einbau eines BIS Vario® WCs schon weiter

In der Gegenwart komfortable Sanitärausstattung, ist ein BIS Vario® WC auch eine vorausschauende Investition.

Einbau eines BIS Vario® WC

Als Behindertenbeauftragter des Polizeipräsidiums Oberfranken ist Hans-Joachim Seibel schon lange vom BIS Vario® System von Walraven überzeugt. Nun bauten er und seine Ehefrau ein höhenverstellbares BIS Vario® WC mit vorgefertigten Oberflächen des modularen Vorwandsystems „Ambiance by Walraven“ in ihr Einfamilienhaus in Destuben bei Bayreuth ein. Sie fällten die Entscheidung mit Weitblick.

Das Gäste-WC sollte endlich saniert werden. Diesen Anlass nutzte das Ehepaar dazu, ein BIS Vario® WC Basic 10 im Gäste-WC des unteren Stockwerks ihres Einfamilienhauses einbauen zu lassen. Nach Auswahl des für sie passenden BIS Vario® Elements und des passenden „Ambiance by Walraven“-Dekors nahmen sie einen lokalen Handwerker mit ins Boot. Er wandelte innerhalb weniger Stunden ihr ehemaliges „normales“ Gäste-WC in ein modernes barrierefreies.

BIS Vario® WC beim Einbau

Zehn Zentimeter mechanisch höhenverstellbar bringt das BIS Vario® WC 10 im Haus der Seidels einen Komfortgewinn. Wird die erhöhte Sitzfläche nicht benötigt, ist es schnell wieder herabgesenkt. Denn vor dem Einbau überlegte das Ehepaar bereits: Was passiert, wenn ihr Eigenheim einmal von anderen Bewohnern genutzt wird? Wohnen dann vielleicht kleine Kinder im Haus, muss sich das WC umkompliziert in der Höhe verstellen lassen. Eine Anforderung, die BIS Vario® WCs und Waschtische problemlos erfüllen.

 

BIS Vario® WC nach der Sanierung

Das Ehepaar Seidel ist mit dem schnellen Umbau, der Funktionalität und dem Design ihres neuen Gäste-WCs sehr zufrieden. So sehr, dass es erwägt, andere Sanitärbereiche ihres Hauses ebenfalls mit dem System BIS Vario® zu sanieren.

Share this: